Psychosomatische Hochschulambulanz

Unsere psychosomatische Ambulanz mit ihrem breiten Spektrum an diagnostischen Möglichkeiten ist für Sie die erste Anlaufstelle, wenn Sie über eine psychosomatische Therapie oder Beratung nachdenken. Im Gespräch mit Ihnen und unter Hinzuziehung moderner, wissenschaftlicher Verfahren schätzen wir Ihre persönliche Situation ein. Sollte sich eine psychosomatische Therapie als sinnvoll erweisen, beraten wir Sie über diesbezügliche Möglichkeiten, und vermitteln geeignete Formen der Weiterbehandlung – ob ambulant in Ihrer Nähe, in unserer Tagesklinik oder auf unserer Station. Darüber hinaus bietet die Ambulanz Möglichkeiten zur Krisenintervention.

Bitte bringen Sie eine Überweisung, ihre Versichertenkarte sowie Vorbefunde in Kopie zum Gespräch mit und planen Sie etwa zwei Stunden für das diagnostische Erstgespräch sowie die Testdiagnostik ein.


Stressbedingte Erkrankungen

Bei folgenden Erkrankungen ist eine ambulante Vorstellung sinnvoll.

  • Schmerzen oder körperliche Beschwerden ohne ausreichende körperliche Erklärung
  • Depressionen
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Binge eating, Adipositas)
  • unerklärte Magen-Darm-Beschwerden
  • Angst- und Panikstörungen
  • Dissoziative Störungen
  • Störungen durch traumatische Erlebnisse
  • Burn-out Syndrome
  • psychische Auswirkungen bei körperlichen Erkrankungen aus anderen Bereichen, wie Neurologie, Dermatologie, Gynäkologie und Transplantationsmedizin


Kompetenz

Die interdisziplinäre diagnostische und therapeutische Expertise der Ambulanz wird gewährleistet von Ärztinnen und Ärzten für

  • psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Innere Medizin
  • Psychiatrie und Psychotherapie
  • Gynäkologie
  • Allgemeinmedizin
sowie von
  • psychologischen Psychotherapeutinnen und -therapeuten
  • Diplom-Psychologinnen und -psychologen


Information

Ambulante Termine vereinbaren Sie in unserem Ambulanzsekretariat unter 07071-29-8 67 19 (Frau Milde, Frau Klaus, Frau Königshausen), wochentags jeweils von 9-12 und 13-16 Uhr.
Hier erhalten Sie auch weitere Informationen.
Bringen Sie bitte eine Überweisung und ärztliche Vorbefunde zum Termin mit.

Hier finden Sie einen Lageplan sowie Informationen zur Anreise (PKW, mit öffentlichen Verkehrsmitteln).