Aktuelles

Psychosomatische Hochschulambulanz / Institutsambulanz weiterhin telefonisch für Sie geöffnet

Psychosomatische Hochschulambulanz / Institutsambulanz weiterhin telefonisch für Sie geöffnet

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie sind wir weiterhin für Sie da. Sie können wie gewohnt per Telefon unter 07071 2986719 als auch via Email einen Termin in unseren psychosomatischen Sprechstunden vereinbaren (per Telefon oder auf Wunsch Videotelefonie).

Wir stehen Ihnen - in der aktuellen Situation per Telefon - mit unserem gesamten ambulanten diagnostischen Angebot zur Verfügung. Im Erstkontakt bieten wir Ihnen eine ausführliche Diagnostik
und Beratung in unserer Hochschulambulanz an, eine Weiterbehandlung ist über unsere Institutsambulanz möglich. Auch werden wir ggf. über weiterführende Behandlungsmöglichkeiten z.B. in unseren stationären oder tagesklinischen Therapiebereichen. informieren.
Unsere Sprechstunden sind:
• Allgemeine psychosomatische Sprechstunde
• Privatsprechstunde
• Essstörungssprechstunde
• Adipositassprechstunde
• Sprechstunde für somatoforme Störungen des
Gastrointestinaltraktes (Reizdarm, Reizmagen)
• Sprechstunde für chronische Schmerzerkrankungen
• Transplantationssprechstunde
• Psychokardiologische Sprechstunde
• Psychoallergologische/-immunologische Sprechstunde
• Psychoonkologische/psychogynäkologische
Sprechstunde
• Sprechstunde für internationale Patientinnen und
Patienten

Darüber hinaus stehen wir in der aktuellen Situation besorgten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf bei Belastungen durch:
• Zeit in Quarantäne/Isolation
• Ängste vor der Zukunft, Infektion etc.
• Gesundheitsängste
• Stress und Überforderungsgefühle
• Sorgen um Kinder & Angehörige
• Schlafstörungen, Unruhegefühle
• Appetitstörungen
• Unsicherheit und Verzweiflung
• Traurigkeit und Hilflosigkeitsgefühlen

[veröffentlicht am 24.03.2020]

zurück